Gerümpelturnier


Ein Highlight unter den Turnieren des FC Rot-Weiß Lessenich ist das Freizeit- und Gerümpelturnier, das seit 1981 jedes Jahr im Juni durchgeführt wird und weit über unsere Stadtgrenzen hinaus bekannt ist.

An diesem Turnier nehmen Jahr für Jahr mehr als 60 Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet teil, mit ca. 800 Spielern und über 1000 Zuschauern. Dieses Turnier ist in dieser Art das größte Turnier in der Region.

Was für ein Großereignis ist das und wie ist dieses Turnier entstanden?

Der Gedanke zu diesem Turnier, das sich ganz wesentlich von einem normalen Pokalturnier (nach DFB-Regeln) unterscheidet, ist nicht völlig neu, sondern hat im Süddeutschen Raum schon eine große Tradition; 120 Mannschaften und mehr tragen dort an einem Spieltag über 200 Spiele aus.

Teilnehmer sind bunt zusammengewürfelte Mannschaften, u.a. aus verschiedenen Fußballvereinen, anderen Sportarten, Betriebs- und Hobbymannschaften, aber auch Freizeitkicker und ganzen Familien. Diese Form des Turniers soll eine Werbung auf breiter Basis für den Fußballsport ganz allgemein sein. Es soll nicht die Ziele des Leistungssports fördern, sondern vielmehr zur Unterhaltung, zum Trimmen und der Freude an der sportlichen Betätigung dienen.

In diesem Sinne hoffen wir, daß das Turnier für alle frohe und unterhaltsame Stunden in Lessenich bringt.

Ursprung und Idee

Im Sommer 1980 war die 1. Fußballmannschaft des FC Rot-Weiß Lessenich in Oberried bei Kirchzarten im Schwarzwald auf Mannschaftstour. Wie es der Zufall wollte, fand dort an jenem Wochenende ein sog. „Gerümpelturnier“ statt. Mit zwei Mannschaften mit den phantasievollen Namen FC Kölsch Bonn und Lokomotive Dat Jit Et Doch Net nahmen wir am Sonntag, dem 08. Juni 1980, an dieser Veranstaltung teil. Unter 80 Hobby- bzw. Freizeitsportmannschaften, die auf sechs Kleinfeldern mit je sechs Spielern antraten, erreichte eine unserer Mannschaften einen nicht erwarteten 3. Platz.

Dieses sportlich erfolgreiche Abschneiden, das Einlageturnier in der Mittagspause mit 20 Damenmannschaften und das „Drum und Dran“ dieses „Gerümpelturniers“ imponierte uns mächtig. Und immer wenn unser Blick in der Vereinsgaststätte „Zur Linde“ auf den 3. Preis fiel – den „Wurzelsepp“, eine große Wurzelschnitzerei – wurden wir nachdrücklich an unsere herrliche Mannschaftstour in den Schwarzwald erinnert. Da war etwas in unseren Köpfen, an das wir gerne zurückdachten.

Wie kam es zum ersten Turnier

Im Frühjahr 1981 erhielten wir Post aus Kirchzarten – mit der Bitte, eine Mannschaft des dortigen SV in Bonn zu empfangen. Gerne entsprachen wir dem Wunsch unserer 1980er Gastgeber. Nun waren wir gefordert, ein ebenso anspruchsvolles Besuchs- und Sportprogramm auf die Beine zu stellen. Und da tauchte auch wieder das „Gerümpelturnier“ in unseren Köpfen auf. Seit dem findet es jedes Jahr statt.

 

Regeln zum 34. Freizeit- und Gerümpelturnier

  1. Das Turnier findet auf einem Klein­spiel­feld statt
  2. Kleine Tore – Strafraum ist ein Halb­kreis wie beim Feld­hand­ball
  3. Spielerzahl 6 : 6
    ( 1 TW u. 5 Feld­spieler )
  4. Ist der Ball im Seitenaus, muss der Ball durch „ein­rollen“ wieder in´s Spiel ge­bracht werden
  5. Kein Abseits; Keine Rück­pass­regel; Nur indirekte Frei­stöße
  6. Grätschen ist untersagt!!!
  7. Nach Beendigung des Fußballspiels werden von jeder Mannschaft 2 Spieler(innen) zu den Zusatz­disziplinen (Bull­riding und Würfeln) erwartet. Tritt eine Mann­schaft an den Stationen nicht inner­halb von 5 Minuten nach Spiel­ende an, können keine Punkte mehr für diese Station ge­sam­melt werden
  8. An den Zusatzstationen können weitere Punkte für euer Team gesammelt werden. Ab den ¼ Finales fallen die beiden Zu­satz­dis­ziplinen aller­dings weg
  9. Punkteverteilung bis zum Er­reichen der ¼ Finals:Spielergebnis = Sieger 3 Punkte, Unentschieden 1 Punkt
    Bullriding = Sieger 1,5 Punkte (Wer sich länger auf dem Bullen hält)
    Würfeln = 1,5 Punkte (für die höchste Augenzahl)Für den Dorfpokal am 13. Juli gilt abweichend:
    „Chipp den Ball“ = 1,5 Punkte (für einen Treffer) statt Bullriding.

Ein Film

 

Pages: 1 2

WERBEPARTNER